Dienstag, 7. Juni 2011

Neue Funktion entdeckt...

... jaaaaaaaaaaaaaa... ich habe an MItch eine neue Funktion entdeckt... naja ob Funktion der richtige Ausdruck ist, aber nun gut....

Wenn man Mitch am Rücken schubbert, also etwas kräftiger krault, ja man könnte sagen schon fast kratzt, dann setzt sich einer von seinen Hinterfüssen in Bewegung und er kratzt nach unten hin mit. Wie ein Pferd, welches im Boden scharrt.
Fanden wir lustig, als wir das heute entdeckt haben.
Mitch geht es wieder Bestens, die Haare die ihm wegrasiert wurden zum Nadel legen sind auch wieder fast komplett nachgewachsen.
Manchmal denke ich wir füttern ihn zu wenig, er ist ständig auf der Suche nach was Essbarem....

Kommentare:

  1. Vielleicht sind da auch nur ein paar versprengte Beagle-Gene mit drin, die sich im typischen Fressverhalten zeigen.
    Mein Einjähriger muss auch irgendwie Beagle-Gene mitbekommen haben, denn er findet immer und überall irgendwas zum Essen. Und wenns der Brotkanten unterm Küchentisch ist, den ich noch nicht weggefegt habe.

    Aber süß sieht Dein Da-Bea-Junghund aus!

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, da gibts noch mehr Stellen, die solche "Funktionen" auslösen. Köstlich dieses Luftrudern... Und ich glaube Hunde im Allgemeinen sind einfach nur "Fressmaschinen". Schön aufpassen, sonst wird er zu knuffig!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Oh noch mehr Funktionen? Werde ich die Tage mal suchen gehen... ohja mit dem Futter muss man echt aufpassen.... seufz...

    AntwortenLöschen
  4. Lustige Funktion. Teste ihn mal ruhig weiter. Vielleicht hat er ja noch ein paar tolle Funktionen mehr. Eingebautes Navi um alleine Gassi gehen zu können und wieder nach Hause zu finden -grins-

    Herzl. Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eindeutig eine "Funktion" und diese "Funktion" ist dazu da, Euch ein Lächeln auf's Gesicht zu zaubern. Ich hab' das auch schon öfter bei Hunden beobachten können und finde es absolut lustig. Übrigens ... meine Hundetrainerin hat gesagt, ein Hund sei dann richtig gefüttert, so lange er noch nach Futter sucht. Du solltest also nicht mehr füttern, sonst hast Du irgendwann vielleicht keinen Hund mehr, sonderen eine "Presswurst". Ich denke einfach, das ewige Gesuche ist Instinkt. Es wird gefressen, wenn man eben was findet denn am nächsten Tag könnte es ja sein, dass da nix' zu finden ist - das ist in den Hunden einfach aus grauer Vorzeit noch so drin. Meine sucht auch ständig - vorzugsweise auf dem Misthaufen ...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen